Sonderklasse «Sport und Kultur»

Matura & Spitzensport – wir machen es möglich

Eine akademische Laufbahn neben/oder nach der aktiven Spitzensportkarriere ist keine Seltenheit. Möglich machen dies Strukturen, die trotz einer höheren Ausbildung über genügend Freiräume und Verständnis für das Leben eines Nachwuchssportlers/in verfügen.

Mehr Zeit für Sport und Schule

Als langjähriger Partner der Sports Academy Solothurn bietet die Kantonsschule Solothurn bereits seit 2006 die Sonderklassen «Sport und Kultur» an. Ein verlängerter Lehrgang – 5 statt 4 Jahre – ermöglicht neben der gymnasialen Ausbildung die Integration von umfassenden Trainingseinheiten und speziellen Förderungsmassnahmen für Nachwuchstalente.

Sportler wie Vital Albin, Junioren-Vize-Weltmeister im Mountainbike, vom Bike Team Solothurn, bestätigen den Erfolg des Modells.

Bewährte Schwerpunkte und Wahlfreiheiten

Die Klasse wird mit dem Schwerpunktfach Wirtschaft und Recht geführt, um den Schülern eine grosse Flexibilität bei der späteren Studienwahl zu bieten. Wahlfreiheit besteht beim Ergänzungsfach. Hier stehen 14 Fächer zur Auswahl.

Gute Beraten!

Die Schüler/innen werden über die gesamte Schulzeit von einem Betreuungsteam begleitet, das sich vor allem bei Schwierigkeiten mit den Sportlern/innen und Familien um individuelle Lösungen bemüht.

Wie bei der Talentförderklasse Solothurn ist der Besuch der Sonderklasse «Sport und Kultur» auch musisch begabten Schülerinnen und Schülern möglich.

Besonderheiten der Sonderklasse «Sport und Kultur»

Wo liegen die Vorteile?

Mehr Lernzeit

Fünf statt vierjähriger Maturitätslehrgang ermöglicht Reduzierung der Wochenlektionen.

Optimierter Stundenplan

27 Lektionen mit mindestens zwei Trainingsfenstern vor Schulbeginn und drei schulfreien Nachmittagen

Intensive Betreuung

Ein Schulteam kümmert sich um den engen Austausch zwischen der Schule, dem Verein, dem Talent und der Familie

Dispensationsregelung

Freistellung für Wettkämpfe und Trainingslager

Sportliche Infrastruktur

Nutzung des schuleigenen Kraftraums für einen Jahresbeitrag von Fr. 20, Trainingsmöglichkeiten im Hallenbad der PH Solothurn

1

Voraussetzungen

Welche Anforderungen muss das Talent erfüllen?

  • Swiss Olympic Talent Card oder Kaderausweis
  • Mindestens 10 Stunden Trainingsaufwand pro Woche
  • Führung eines Trainingstagebuches
  • Überdurchschnittliche Motivation
  • Schriftliche Empfehlung der Vereins- oder Verbandsleitung und der für die Trainingseinheiten verantwortlichen Person
  • Aufnahme von Schülerinnen und Schülern nach der 3. Klasse der Sek E sowie nach der 2. Klasse der Sek P
2

Aufnahmeverfahren

Nach welchen Kriterien wird ausgewählt?

Das Aufnahmeteam der KSSO prüft die Anmeldeunterlagen nach folgenden Kriterien:

  • Bewertung der Talenteinstufung
  • Beurteilung des Arbeits-, Lern- und Sozialverhaltens von vorhergehenden Lehrpersonen
  • Bewertung des Betreuungsnetzwerkes: Lage des Wohn- und Trainingsortes
  • Kompetente Nachwuchsförderung durch Verein und Verband
  • Ggf. gewünschter Anmeldetermin

Die Kriterien werden unter Berücksichtigung aller vorliegenden Anmeldungen geprüft und bewertet. Der Aufnahmeentscheid liegt bei der Schulleitung der Kantonsschule Solothurn. Es besteht kein Rechtsanspruch auf Aufnahme.

3

Anmeldung

Wie funktioniert die Anmeldung?

Alle eintrittswilligen Schülerinnen und Schüler bestreiten das gängige Aufnahmeverfahren der Schule.

Aktueller Anmeldeschluss: 26. Februar 2018

Anmeldeunterlagen werden zusammen mit den «Zusatzdokumenten» direkt bei der Kantonsschule eingereicht.

Die Auswahl erfolgt durch die Projektgruppe der KSSO.

 

Die Anmeldeunterlagen bitte direkt hier herunterladen

 

Zeit für Fragen und nähere Informationen:

16./17.01.2018 Orientierungsabend zur gymnasialen Maturität

 

4

Kosten

Was kostet die Sonderklasse?

Kantonale Talente: Gleiche Gebühren wie für einen normalen Schulplatz

Ausserkantonale Talente: Tarife im Rahmen des jeweiligen regionalen Schulabkommens.

Sie haben noch weitere Fragen?

Bitte wenden Sie sich an die Konrektorin Sonderklasse «Sport und Kultur»

Christina Tardo-Styner

+ 41 (0)32 672 90 31

Oder per Mail:

christina.tardo-styner@ksso.ch